2. Katzenkastrations-Aktion

Kurzfristig ist es mit Unterstützung durch die Landesbeauftragte für Tierschutz in Niedersachsen sowie weitere Projektpartner (Deutscher Tierschutzbund - Landesverband Niedersachsen e.V., Deutscher Tierschutzbund - Bundesgeschäftsstelle, Tasso e.V., Verband der niedersächsischen Tierschutzvereine [VNT] und Bund gegen Missbrauch der Tiere e.V. [BMT]) gelungen, vom 01. November bis 15. Dezember 2018 noch eine weitere Aktion zur Unterstützung der Kastration freilebender, herrenloser Katzen und Kater durchzuführen.

Tiere, die diese Voraussetzungen erfüllen, sollen für die beteiligten Überbringer (in der Regel gemeinnützige Vereine, Tierheime und ehrenamtliche Futterstellenbetreuer) kostenneutral kastriert, gekennzeichnet und registriert werden. Damit wird weiterhin das Ziel verfolgt, durch die Kastration von einer signifikanten Anzahl wiederum die Zahl der Streunerkatzen in Niedersachsen zu verringern um damit nachhaltig und wirksam die Bestände zu regulieren.

Das gemeinsame Projekt hat ebenso das Ziel, Tierheime und Tierschutzvereine in ihrer Arbeit bei der Betreuung von freilebenden, herrenlosen Katzenpopulationen finanziell zu entlasten. Wie schon in der Vergangenheit werden die entsprechenden Kosten für herrenlose Tiere in der Regel von den Kommunen noch nicht übernommen. Daher wurde mit einer Zuschussförderung seitens des Niedersächsischen Ministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz sowie Geldspenden der benannten Akteure ein Fond geschaffen, aus dem die GOT-konforme Vergütung entsprechender Behandlungen durch niedersächsische Tierärztinnen/e erfolgen kann.

Der Tierärztekammer kommt hierbei wieder die Verwaltung der Fördermittel sowie die förderbedingungskonforme Abwicklung der Aktion zu. Wir danken schon jetzt allen Kolleginnen und Kollegen, welche sich tatkräftig im Rahmen der Aktion einbringen.

Bitte beachten Sie:
Zuwendungen aus dem dafür eingerichteten Fond können ausschließlich für während des Aktionszeitraumes nachgewiesene Behandlungen gewährt werden!


Für den genauen Ablauf sowie die einzuhaltenden Bedingungen besuchen Sie bitte ab 01.11.2018 den Mitgliederbereich der Homepage der Tierärztekammer und rufen den entsprechenden Menüpunkt „2. Katzenkastration 2018“ auf.


Die finanziellen Mittel für die Aktion werden durch folgende Projektpartner zur Verfügung gestellt:






Veröffentlicht am:
14:23:00 29.10.2018 von Tierärztekammer Niedersachsen - Administrator