Seite auswählen

Aufgrund der Corona-Pandemie erreichen die Geschäftsstelle viele Anfragen zum Umgang mit der Fortbildungspflicht nach § 7 Abs. 1, 2 der Berufsordnung für das Kalenderjahr 2020. Der Vorstand der Tierärztekammer Niedersachsen hat sich in seiner Sitzung am 27. Mai 2020 intensiv mit diesem Thema auseinandergesetzt und betont, dass die Förderung der Fortbildung zu den originären Aufgaben der Tierärztekammer gehört. Eine Reduzierung oder der Wegfall der grundsätzlich jeder/m Tierärztin/arzt obliegenden Verpflichtung ist aufgrund der Gesetzeslage weder möglich, noch zielführend. Da man sich aber der schwierigen Situationen der Kolleginnen und Kollegen unter den aktuellen Umständen bewusst ist, wurde beschlossen, dass aus derzeitiger Sicht der e-Learning-Anteil von 50 % an der Gesamt-Fortbildungspflicht für das Jahr 2020 mindestens auszuschöpfen ist. Darüberhinausgehende Fortbildungsnachweise in Form von Präsenzstunden sollen in diesem Jahr nachgeholt werden, wenn die rechtlichen Grundlagen entsprechende Veranstaltungen wieder ermöglichen. Weitere Informationen zu diesem Thema können erst in der zweiten Jahreshälfte unter Berücksichtigung der weiteren Entwicklung gegeben werden. Bitte beachten Sie entsprechende Veröffentlichungen.