Seite auswählen

Fachtierarzt für Parasitologie

Anlage 9 (zu § 2 Abs. 2 Nr. 9)

Fachtierarzt für Parasitologie

I. Aufgabenbereich:

Das Gebiet umfaßt:

1. Erkennung und Bekämpfung von Parasitosen bei Haus-, Heim- und Wildtieren
2. Erkennung, Vorbeugung und Behandlung von Gesundheitsbeeinträchtigungen und Leistungsminderungen in Tierbeständen durch Parasiten
3. Erkennung und Vorbeuge bei parasitär bedingten Zoonosen
4. Untersuchungen und gutachterliche Stellungnahme zur Epidemiologie, Anwendung und Wirksamkeit von Antiparasitika
5. Gutachterliche Stellungnahme und Untersuchung zur Umweltverträglichkeit und lebensmittelhygienischen Bedeutung


II. Weiterbildungszeit:
4 Jahre


III. Weiterbildungsgang:

Tätigkeit in Instituten für Parasitologie der tierärztlichen Bildungsstätten, anderen vergleich-baren universitären Einrichtungen oder zugelassenen Einrichtungen von Untersuchungs-ämtern oder der Industrie


IV. Wissensstoff:

  • Erweiterte parasitologische Methodik und Diagnostik einschließlich serologischer, molekularbiologischer und anderer Methoden
  • Morphologie, Biologie von Parasiten
  • Pathogenese, Epidemiologie, Prophylaxe und Therapie von Parasitosen
  • Spezielle parasitologische Aspekte der Pathologie, Immunologie, Biochemie, Pharmakologie und Toxikologie, Molekularbiologie, Hygiene

zurück zur Übersicht