Seite auswählen

Fachtierarzt für Anatomie

Tierärztekammer Niedersachsen
Körperschaft des öffentlichen Rechts

zurück zur Übersicht

Anlage 1 (zu § 2 Abs. 2 Nr. 1)

 

Fachtierarzt für Anatomie

 

I. Aufgabenbereich:

Das Gebiet umfaßt

1. Systematische, topographische, funktionelle und angewandte Anatomie aller in tierärztlicher Obhut befindlichen Tierarten
2. Gewebelehre, mikroskopische Organlehre sowie Embryologie der genannten Tierarten
3. Tierschutzgerechte Tötungsmethoden, Fixierungstechniken und Herstellung verschiedener anatomischer Präparate
4. Standardtechniken für die Anfertigung von Präparaten für die Licht- und Elektronenmikroskopie einschließlich der wissenschaftlichen Fotografie
5. Anatomische Grundlagen der bildgebenden Diagnostikverfahren
6. Tierschutzbestimmungen sowie einschlägige Rechtsvorschriften für die Durchführung von Tierversuchen
7. Gutachterliche Stellungnahmen zu anatomischen, histologischen und embryologischen Fragestellungen.

 

II. Weiterbildungszeit: 4 Jahre

 

III. Weiterbildungsgang:

A. Tätigkeit in einem Veterinär-Anatomischen Institut tierärztlicher Bildungsstätten oder vergleichbaren zugelassenen Einrichtungen
B. Nachweis der Teilnahme als Betreuer an wenigstens zwei anatomischen Präparier- und zwei Histologiekursen in Veterinär-Anatomischen Instituten

 

IV. Wissensstoff:

  • Umfassende Kenntnisse in der systematischen, topographischen und angewandten Anatomie, der Histologie und Embryologie aller in tierärztlicher Obhut befindlichen Tierarten
  • Beherrschung der makroskopischen und mikroskopischen Untersuchungsverfahren einschließlich der sachgerechten Tötungs- und Fixierungsmethoden
  • Wissenschaftliche Dokumentation
  • Kenntnis der Gesetze und Verordnungen zur Durchführung von Tierversuchen

zurück zur Übersicht