Seite auswählen

Teilgebiet Chirurgie

Anlage 11.1 (zu § 2 Abs. 2 Nr. 11.1)

Teilgebiet Chirurgie

I. Aufgabenbereich:

Das Teilgebiet umfaßt die schwerpunktmäßige chirurgische Behandlung von Pferden.


II. Weiterbildungszeit:
3 Jahre


III Weiterbildungsgang:

A.
1. Tätigkeit in Kliniken für Pferde der tierärztlichen Bildungsstätten oder anderen zugelassenen Tierärztlichen Kliniken
3 Jahre
2. Tätigkeit in zugelassenen tierärztlichen Praxen
höchstens 1 ½ Jahre

IV. Wissensstoff:

Umfassende Kenntnisse in folgenden Wissensgebieten:

1. Diagnostische Abklärung und Therapie von Wunden

2. Diagnostik und Operationen am Geschlechtsapparat

  • Kastration des normalen Hengstes und des kryptorchiden Hengstes
  • Diagnose und Therapie von Kastrationskomplikationen
  • Hernia inguinalis und Hernia inguinalis incarcerata
  • Caslick-Operation und Vulvaplastik
  • Dammriß-Operation
  • Ovarialtumoren

3. Diagnostik und chirurgische Therapie von Krankheiten des Kopfes und des Halses

  • Mundhöhle und Zähne
  • Nasennebenhöhlen
  • Pharynx, Larynx und Luftsäcke
  • Oesophagus
  • Ohrfistel
  • Tracheotomie
  • Kopperoperation

4. Diagnostik und chirurgische Therapie von Erkrankungen des Abdomens

  • Laparotomie
  • Dickdarm
  • Dünndarm
  • Harn- und Geschlechtsorgane

5. Ruhigstellung, Lokalanästhesie, Narkose, Euthanasie

  • Fixationsmaßnahmen
  • Sedation
  • Injektionsnarkose
  • Inhalationsnarkose
  • Narkoseüberwachung
  • Lokalanästhesien einschließlich diagnostischer Injektionen

    zurück zur Übersicht