Anästhesie als Crashkurs?! – Die BTK lehnt Verordnungsentwurf des BMEL entschieden ab

(PM BTK) – Bei der Frühjahrs-Delegiertenversammlung der Bundestierärztekammer (BTK) am 29./30. März 2019 in Berlin verabschiedeten die Delegierten eine Erklärung, in der sie den „Entwurf einer Verordnung zur Durchführung der Narkose mit Isofluran bei der Ferkelkastration durch sachkundige Personen“ (FerkNarkSachkV) des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) entschieden ablehnen.

Neues „Krisenhandbuch ASP für Schweinehaltungen“

Ein Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest (ASP) hätte massive Auswirkungen für die gesamte Schweineproduktion und insbesondere auch für die Schweinehalter. Um für einen Krisenfall möglichst gut vorbereitet zu sein, wurde im Rahmen einer Unterarbeitsgruppe der niedersächsischen Arbeitsgruppe „Krisenpläne der Wirtschaft – Veredelungs- und Fleischwirtschaft“ ein „Krisenhandbuch ASP für Schweinehaltungen“ erstellt.

Neues Rahmenübereinkommen zum Einsatz von Tierärztinnen und Tierärzten im Tierseuchenkrisenfall unterzeichnet

Die Hauptgeschäftsführer des Niedersächsischen Landkreistages, Prof. Dr. Hubert Meyer, und des Niedersächsischen Städtetages, Dr. Jan Arning, der Präsident der Tierärztekammer Niedersachsen, Dr. Uwe Tiedemann, und der Vorstandsvorsitzende der Niedersächsischen Tierseuchenkasse, Heinz Korte, haben heute das neue Rahmenübereinkommen zum Einsatz von Tierärzten im Tierseuchenkrisenfall unterzeichnet. Damit wurde die bisherige Vereinbarung aus dem Jahr 2006 in wichtigen Punkten aktualisiert und ergänzt.